Fachgebiet Trennende und Fügende Fertigungsverfahren
Logo Universität Kassel

Hammer

Holzformteile als Multi-Materialsysteme für den Einsatz im Fahrzeug-Rohbau; Teilvorhaben: Integration von holzbasierten Multimaterialsystemen in Fahrzeugstrukturen durch geeignete Fügetechnologien und in Rohbaufertigungen durch geeignete Prozess-ketten

Projektbeschreibung

Leichtbauweisen mit den Zielen der maximalen Gewichts- und Ressourceneinsparung haben gegenwärtig und auch zukünftig in allen verkehrstechnischen Systemen größte Bedeutung. Die reine Substitution von schwereren Materialien gegen leichtere ist in den allermeisten Fällen nicht die wirtschaftlich und technisch optimale Lösung.

Stattdessen muss, getrieben durch die extrem gestiegenen Anforderungen an Fahrkomfort und Sicherheit im Fahrzeug, aber auch durch die Zielvorgaben zur CO2-Minderung ein ganzheitlicher Leichtbauansatz betrieben werden. In dem Zusammenhang bieten Multimaterialsysteme in den meisten Verkehrssystemen die Leichtbaulösung mit der größten Breitenwirkung.

Zu deren Realisierung sind der Einsatz maßgeschneiderter Werkstoffkombinationen und die Weiterentwicklung der dafür notwendigen Fügetechnologien erforderlich. Ziel des BMBF-Verbundprojektes HAMMER war die Potenzialermittlung hinsichtlich des Einsatzes von Holzformteilen als alternatives, innovatives und nachhaltiges Multimaterialsystem (MMS) für strukturelle, ressourceneffiziente und nachhaltige Leichtbaukomponenten von Fahrzeugstrukturen. An vielen Stellen, wo über den strukturellen Einsatz von Faserverstärkten Kunststoffen (FVK) nachgedacht wird oder diese schon eingesetzt werden, könnten prinzipiell auch holzbasierte MMS eingesetzt werden.

Holzformteile besitzen zudem eine herausragende Nachhaltigkeit bei ähnlichen oder im speziellen Fall sogar günstigeren Eigenschaften.


Projektziele

  • Identifikation, Auslegung und Fertigung geeigneter Fahrzeugkomponenten
  • Weiterentwicklung von Holzformteilen zu alternativen, innovativen und nachhaltigen Multimaterialsystemen (MMS)
  • Ermittlung von Werkstoff- und Bauteilkennwerten
  • Erforschung möglicher Technologien zur Einbindung (Fügeverfahren) in Gesamtfahrzeugstrukturen bei möglichst geringer Beeinflussung der Prozessketten
  • Erarbeitung der Vorteile werkstoffgerechter Multimaterialsysteme auf Basis von Holz-werkstoffen
  • Erstellung von Reparatur- und Recyclingkonzepten
xcv

Laufzeit
01.04.2012 – 30.04.2026

Förderkennzeichen
13N12039

Fördermittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projektbetreuer

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dipl. Oec. Daniel Kohl

Veröffentlichungen

Kohl, D.; Million, M.; Böhm, S.: Adhesive bonded wood-textile-compounds as potentially new eco-friendly and sustainable hightech materials. In: Adhesion Society (Hrsg.): Annual meeting of the Adhesion Society 2013. Daytona Beach, Florida, USA, 3-6 March 2013. Red Hook, NY 2013.

Kohl, D.; Böhm, S.: Holzbasierte Multimaterialsysteme für den Einsatz im automobilen Rohbau: 3. Doktorandenseminar Klebtechnik. Vorträge der gleichnamigen Veranstaltung in Kassel am 5. und 6. November 2012. Düsseldorf 2014.

 

Kohl, D.; Flohr, T.; Böhm, S.: Adhesively Bonded Wood-Based Multi-Material Systems as a Sustainable Material for Technical Applications. In: Adhesion Society (Hrsg.): The Adhesion Society, 37th Annual Meeting of the Adhesion Society // 37th annual meeting of the Adhesion Society 2014. San Diego, California, USA, 23-26 February 2014. Red Hook, NY 2014.

Kohl, D.; Wicke, T.; Alsmann, M.; Böhm, S.: Holz in der modernen automobilen Karosserie. In: Holztechnologie 55 (2014) 6/2014.

Schelper, J.; Kohl, D.; Böhm, S.: Holzformteile als Multi-Materialsysteme für den Einsatz im Fahrzeug-Rohbau - HAMMER -: Tagungsband / 14. Kolloquium Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik. 18. und 19. Februar 2014, DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main. Frankfurt, M. 2014.

Kohl, D.; Böhm, S.: Holz als Chance für den strukturellen Leichtbau: Handbuch 5. VDI-Leichtbaukongress. Gesamtfahrzeugkontext: Technik für OEMs, Lieferanten, Forschung 2015.

Kohl, D.; Böhm, S.: Holz als technischer Werkstoff im strukturellen Fahrzeugbau: Tagungsband Automobil Industrie Leichtbau-Gipfel 2015 2015.

Kohl, D.; Schelper, J.; Thole, V.; Sachs, W.; Böhm, S.: Holzformteile als Multi-Materialsysteme für den Einsatz im Fahrzeug-Rohbau: Tagungsband / 15. Kolloquium Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik. 3. und 4. März 2015, Maternushaus, Köln. Köln 2015.

Kohl, D.; Böhm, S.: Integration von holzbasierten Multimaterialsystemen in Fahrzeugstrukturen durch geeignete Fügetechnologien und in Rohbaufertigungen durch geeignete Prozessketten. Schlussbericht des Teilprojekts innerhalb des BMBF-Verbundprojekts "Holzformteile als Multi-Materialsysteme für den Einsatz im Fahrzeug-Rohbau (HAMMER)" FKZ 13N12039 2016.

Kohl, D.; Link, P.; Böhm, S.: Wood as a Technical Material for Structural Vehicle Components. In: Procedia CIRP 40 (2016), S. 557–61.

Projektträger
VDI Technologiezentrum GmbH

Projektbegleitender Ausschuss

Fritz Becker GmbH & Co. KG

 

Ort: Brakel

Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI 

Ort: Braunschweig

Sachs engineering GmbH

 

Ort: Engen