Fachgebiet Trennende und Fügende Fertigungsverfahren
Logo Universität Kassel

Zerstörungsfreie Prüfung

Ausführung

Die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) dient zur Qualitätssicherung von Bauteilen oder Fügeprozessen. Im Gegensatz zur zerstörenden Prüfung werden die Bauteile nicht beeinträchtigt, wodurch eine 100% Kontrolle der Prüfteile möglich ist und Prüfschrott vermieden wird. ZfP wird vor allem am Anfang einer längeren Wertschöpfungskette, in sicherheitsrelevanten Bereichen oder bei allgemein hohen Qualitätsansprüchen angewendet.

Das Fachgebiet Trennende und Fügende Fertigungsverfahren hat sich im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung auf die Verfahren

  • Thermografie (passiv / aktiv)
  • Shearografie
  • Computertomografie

spezialisiert.

Vorteile

Die wesentlichen Vorteile der Schweißtechnik gegenüber anderen Fügetechniken sind:

  • keine Zerstörung/Beschädigung des Bauteils
  • 100% Kontrolle möglich
  • Kontrolle im Fertigungsprozess
  • Direkter Eingriff in den Prozess nach Detektion von Abweichungen
  • Hohes Potential für Kosteneinsparung
Die zerstörungsfreie Prüfung ermöglicht eine 100%-Prüfung Ihrer Bauteile.

Sind Sie am Einsatz einer zerstörungsfreien Prüfung in Ihrem Unternehmen interessiert oder haben Sie ein prüftechnisches Problem?
Wir unterstützen Sie gerne!

Wir bieten Ihnen folgende Dienstleistungen an:

  • Analyse der Prüftechnik in Ihrem Unternehmen
  • Prüftechnische Beratung
  • Definition von Prüfrandbedingungen und Messparametern
  • Auswahl geeigneter Prüftechnik bei gegebenen Randbedingungen
  • Entwickeln von Prüfprozessen und Auswertemethoden für die zerstörungsfreie Prüfung sowie das   Prozessmonitoring
  • Durchführung und Dokumentation von Prüfreihen
  • Validierung durch zerstörende Referenzprüfungen
  • Beratung bei Auswahl von Hard- und Software sowie der Erstellung von Lastenheften
  • Beantragung von Fördermitteln zur Lösung Ihrer individuellen prüftechnischen Fragestellungen

 

Die Dienstleistungen können auf Anfrage auch vor Ort durchgeführt werden.